The Story - Free Template by www.temblo.com
Dies ist die Geschichte meines Lebens. Ich lasse euch daran teilhaben, damit sie
nicht vergessen geht. Wer dies liest und damit Teil davon wird, darf sich in meinem
Buch für Gäste
eintragen und seinen Teil der Story niederschreiben.

Gratis bloggen bei
myblog.de


Westbam - United States Of Love

Moin Jungs und Mädels.

 

Ich weis auch nich aber irgendwie hab ich Lust mal wieder nen schönen Eintrag zu schreiben. Ich weis bloß nich so richtig über was.

Irgendwie würd ich gern den letzten Abend son bissel auswerten aber ich hab das Gefühl, dass das am Ende nur frustrierend wird.

Naja soll mir jetze aber auch egal sein.

Für gewöhnlich schmeißt man ja meistens seine frisch vorgenommenen Vorsätze fürs neue Jahr binnen ein Paar Tage über Bord, ich nich … ich setze das mit dem telefonieren noch immer kräftig in die Tat um - un ich find es toll. Im Gegensatz zu manch anderen. Ich weis nicht warum aber irgendwie hat allzu einer was dagegen das ich telefonier. Es is ja nun ich so das ich von früh bis spät mit dem Handy am Ohr durch die Kante lauf. Noch is es nich mit mir verwachsen auch wenn dazu vielleicht gar nich mehr so viel fehlt. Soll mir aber wurscht sein was der Rest dazu sagt … mir machts spaß.

Naja gestern hat genau das die ein oder anderen wieder  mal aufgeregt, komischer weise hat’s dann aber mitten in der Nacht wirklich niemanden mehr gestört. Naja allerdings war der gestrige Abend auch wieder mal mehr oder weniger voll vorn Baum.

Wir wollten schön ins Beach. Haben wir ja dann auch gemacht. Am Anfang war auch alles wunderbar. Aber, wie das immer wieder so is … irgendwas fällt ja immer vor. Es is auch eigentlich immer das gleiche. Entweder nen Kerl is gefrustet wegen nem Weib oder nen Weib gefrustet wegen nem Kerl . Für gewöhnlich übernehme ich ja den Part aber, gestern sollte es halt nich so sein. Is ja auch mal gut. Dafür wurden wieder Beziehungen geknüpft, andere gingen in die Brüche, Hoffnungen erschaffen un auch gleich wieder zerstört, sich schamlos betrunken, nachgedacht, gelacht, getanzt, gelästert, in Selbstmitleid versunken, seinen Augen nichts getraut, in Erinnerungen geschwelgt, ausgelacht, mit jemandem gelacht, verletzt, geblutet, getobt und gerast, Zuhörer gespielt, und zuhören lassen, sich aufgeregt, sprachlos gewesen, am liebsten in Tränen ausgebrochen, und noch viel mehr von dem melancholischen Scheiß.

Das einigste was wir wirklich gut können is irgendwie im Selbstmitleid zu versinken un alles scheiße zu finden. Jeder heult sich bei jedem aus egal ob einem zugehört wird oder nicht, ob es für ernst genommen wird oder nichts oder auch ob es weitergetratscht wird oder nichts. Irgendwie könne wir (mich eingenommen) das wirklich alles sehr gut. Ich glaub, dass das nich unbedingt das schönste is aber es muss auch mal sein. Solang man das ganze nicht überhand werden lässt. Es hat doch aber wirklich jeder irgend nen Problem. Man will immer genau das was man nich kriegen kann un macht sich deswegen fertig, man kommt sich selbst vollkommen überflüssig vor, wie nen 5tes Rad am Wagen, geht wirklich jedem damit auf die Ketten, heult nur noch rum, redet sich ein nicht mehr gemocht zu werden, hat Probleme mit irgendwelchen Kerlen, (die eine hat zu viele, die andre die falschen un die nächste gleich gar keinen). Richtig recht machen kann man es wirklich keinem, nur sich genau aus solchen banalen Grünen, welche sich wirklich irgendwann alle klären, total fertig zu machen un sich immer mehr zurück zu ziehen un alles als Scheiße zu bezeichnen bringt doch auch nichts! Oder ??? Ich weis ja nich. Große Sprüche klopfen kann ich jetze sicherlich, selbst wenn ich in letzter Zeit (aus welchen Gründen auch immer) Vorreiter für genau die ganzen Sachen dahier bin, aber immerhin hab ich das Gefühl mir so die Welt nen bisssel schön geredet zu haben un auch alles nen bissel optimistischer zu sehen. Jungens, wer auch immer das hier ließt, macht euch nichts fertig. Es bringt nichts. Man zieht sich un vielleicht auch andere nur noch mehr runter, aber wenn es einfach mal reicht, wenn es nich mehr geht, schnappt euch jemanden un deigt den voll. Der muss dann halt auch mal zuhören. Diese Aufgabe haben Freunde zu erfüllen. Ob sie wollen oder nicht.

Also mein neuer Vorsatz für dieses Jahr: MEHR SPAß HABEN, NICHTS ALLES SO ERNST NEHMEN UND VORALLEM MICH NICHT ÜBER ALLES AUFZUREGEN (weil das kann ich wirklich gut)

Naja der gestrige Abend endete dann eher so, dass wir alle Hals über Kopf gegangen sin weil ich nen Kumpel als voll kommen fertig abgestempelt habe un ihn nich alleine los ziehen lassen wollte. Der Weg nach Tiefenort is scheiße un mich häts da immerhin auch vor 2 Wochen fast überfahren. Also lass ich es sicher nich zu das ein mehr oder weniger besoffener un gefrusteter Kumpel von mir alleine diesen Weg da lang dappt.

 

Naja das wars also mit dem Wort zum Samstag.

Das soll mein Beitrag für heute gewesen sein und jungens … lasst den Kopf nich zu tief hängen. Man kann ganz einfach nicht alles haben un das is vielleicht auch genau richtig so.

 

 

Tschaui

6.1.07 17:45
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


DasDön / Website (15.1.07 19:00)
Du wirst mir noch zur Houserin...
Wollt aba was anderes sagen:
1. Gut geschriebener Bericht (Note 1 im Ausdruck)
2. Ich stimme dir zu! Den Kopf hängen lassen bringt garnichts!Im Endeffekt versauert man dadurch nur mehr und mehr und verpasst dadurch, dass man sich zurückzieht, verpasst man viel schönes...
Und wenn du mal wenn zu reden brauchst, denk an mich^^ Hab jetz auch nn eigenen Anschluss: 036963/18388


Th0mÄ (20.1.07 01:33)
ich wollte noch erwähnen Vorsatzt leider schonn nicht erfüllt soviel zum Thema vorsätze eingehalten.
Achja meine neuen Lieblingswörter: Fettsack un fettklitsch wenns jemand intresting. ich find die Wörter geil

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
© 2007 Free Template
by www.temblo.com.
All rights reserved.

Design by Storymakers.
Inhalt by Autor/in.
Host by myblog