The Story - Free Template by www.temblo.com
Dies ist die Geschichte meines Lebens. Ich lasse euch daran teilhaben, damit sie
nicht vergessen geht. Wer dies liest und damit Teil davon wird, darf sich in meinem
Buch für Gäste
eintragen und seinen Teil der Story niederschreiben.

Gratis bloggen bei
myblog.de


Träumchen

Jungens, ich weis ja das ich manchmal am Tag im vollkommen Wachzustand nich immer richtig lauf, aber das sich das jetzt auch im Schlaf durchsetz macht mir ernsthaft Angst. Was ich alles für einen Scheiß Träume is wirklich nich mehr normal. Also der von letzter Nacht war wirklich nich schlecht. Fangen wir aber ganz am Anfang an. Der erste blöde Traum den ich hatte … Letztes Jahr war es irgendwann als sich klein Iris nichts ahnend nach einem langen Schultag ins Bettchen legte. Sie machte mit 2 Freundinnen noch eine Deutsch Plakat fertig un schlummerte dann endlich ein. Un dann ging es auch schon los: Alles begann damit, dass ich wie jeden Tag eigentlich in die Schule ging. Ich sollte mit 2 Freundinnen ein Deutschvortrag halten, wie es den nächsten Tag auch wirklich passierte. Naja ich ging also in die Schule. Dort angekommen stellte ich schon mal fest das ich das Plakat vergessen hatte. Also schnell meine Mutter angerufen un die hats auch noch gebracht. Trotzdem ging das ganze irgendwie nach hinten los. Naja nichts desto trotz hatte ich den Tag, wohlgemerkt nur in meinem Traum, auch noch Geburtstag. Ich schnappte mir also direkt nach der Schule die Kirsten un ging zu mir. Weitergeträumt hab ich dann nur als eigentlich schon alle da waren. Wir saßen komischer weise total verklemmt unten in der Küche und warteten auf den Basti, den ich zwar schon mal in meinem Haus sah, der aber auch komischer weise wieder verschwunden war. Wir warteten eigentlich nur auf ihn, denn wir wollten in Harry Potter (was ich wirklich schwachsinnig finde und außerdem kam der in Wirklichkeit zu dem Zeitpunkt gar net im Kino). Naja nachdem der Basti aber ewig net wieder kam ließ ich den Rest in der Küche sitzen un ging nur kurz hoch, verabschiedete mich kurz, wo ich schon feststellte das der Kister fehlte, un ging in die Stadt um den Basti zu suchen. Aus heiterem Himmel fing es an zu schiffen wie Schwein un vor dem Pressenwerk wurde ich dann tatsächlich fündig. Da stand der liebe gute Basti, klatschnass und lachte nur obwohl er so aussah als ob er grad geheult hätte. Naja er bat mich einfach wieder heim zu gehen er bleibt hier noch nen bisschen. Naja gut - ich wieder heim. In dem Moment kommt mir der Kister aus der Stube entgegen mit seinen Schuhen in der Hand. Ich hat ihn gefragt was er vor hat … er wollte auch gehen. Er hätte jetzt in der Stube gelegen und geschlafen un da ja jetze eh nicht mehr passiert geht er jetzt auch. Naja … er ging un wie mir dann auffiel war die Kirsten gar nich mehr da. In meinem Zimmer ging es auch eher drunter und drüber. Da standen der Nennstiel, Bugge und die Monique. Genau neben meiner Tür stand auf einmal mein Bett wo sonst eigentlich gar nichts stehen kann weil da eine Schräge is. Da wo das Bett mal stand war jetzt eine Couch die jedoch unter dem Kommando Moniques die ganze Zeit von Bugge und Nennstiel von A nach B getragen wurde. In meinem Zimmer gibt es bis zu dem heutigen Tage keine Couch und auch nich so einen komischen Fernseher wie er in meinem Traum vorkam. Naja Moni fuchtelte immer nur mit ihren Armen umher un kommandierte die 2 von A nach B. Madelyn war auch verschwunden un so ging ich rüber in das Schlafzimmer meiner Eltern. Ich mach das Licht an und was seh ich ??? Die Madelyn - im Bett meiner Eltern - mit irgendeinem Kunden den ich gar nich kenn und sie vögelt sich tatsächlich durch das ganze Zimmer. Ich hab das Licht nur wieder ausgemacht un ab da weis ich auch nur noch das der Traum beim nächsten Tag weiterging. Ich ging mit der Madelyn in Richtung Schule. Den ganzen Weg haben wir nicht miteinander gesprochen, erst bei einer Bushaltestelle vor der Schule, wo in Wirklichkeit eigentlich gar keine is, kam es dann zur Eskalation. Ich hatte sie angekrischen ob sie denn noch mal wieder mit mir sprechen will. Prompt kam zurück das ich ja meine Klappe halten sollte, sie vergisst sich sonst un sie will mich auch nie mehr wieder sehen. Meine Antwort darauf war das sie doch voll einen an der Klatsche hätte und ob es ihr eigentlich noch ganz gut ging immerhin tät sie ja den Helmut total verarschen. Was das gewesen sein soll mit dem Idioten in dem Bett meiner Eltern. Naja bevor ne Antwort von ihr kam, kam auf einmal der Kenny, ein Freund vom Helmut auf uns zu auch in Begleitung von irgendeinem Kerl. Kenny stellte sich rechts un der andere links neben mich. Genauso das die zwei kerle sich gegenüberstanden un ich un die Lyne auch. Un auf einmal haben wir angefangen uns über kreuz zu streiten. Also Kenny mit dem Typen un ich mir der Madelyn. Das komische war ja noch das der Kenny nich weiß sondern schwarz war. Naja an der stelle bin ich dann auch aufgewacht. Mehr oder weniger vollends perplex. Es war der Horror. In diesem Traum hatte nichts aber auch gar nichts zusammengepasst geschweige denn gestimmt. Es hatte ich auch jeder gefragt wie ich auf so nen scheiß Traum komm. Un ganz ehrlich … DAS WEIS ICH NICH … Der nächste blöde Traum war wie folgt. Ich ging mit der Monique nach Tiefenort. Gelaufen von Salzungen bis Tiefenort über eine Straße die eigentlich knapp aus Salzungen rausführt, un das noch nich einmal. Auf jeden Fall waren wir innerhalb von 10 Minuten in einem Ort der zwar Tiefenort hieß aber definitiv nicht Tiefenort war. Naja für gewöhnlich brauch man von Salzungen nach Tiefenort mit dem Auto 10 Minuten aber na ja. Es war nen sonniger Tag un so sin wir halt dahin gelaufen. Wir haben uns in irgend so ein altes, öliges, verranztes Café gesetzt direkt aufm Marktplatz. Nachdem wir da fertig waren un der Moni auch einfiel was bei mir vergessen zu haben wollten wir wieder zurück. Haben noch kurz Basti un Fine gesehen aber nicht mit ihnen gequatscht. Auf dem Weg heim, wieder diese komische Straße lang, kamen und plötzlich der Kister, Christian un Salz entgegen. Ich hatte den Salz zu diesem Zeitpunkt nicht ein einigstes Mal gesehen. Naja … auf jeden Fall fiel der Kister nen klitzekleinen Hang runter, wie ne Murmel, direkt auf die Wiese und rollte auch ewig weiter. Moni un Christian unterhielten sich, später dann auch mitm Kister der dann irgendwann wieder kam. Währenddessen kam der Salz aber schnurstracks auf mich zu … also ob er mich schon ewig kennt … un so haben wir uns unterhalten. Und da war der Traum dann auch zu ENDE. Gestimmt hat hier wieder nichts, und auch nicht zusammen gepasst. Ebenfalls sehr gut war die Geschichte (Traum) mitm Nennstiel. Ich steh mit Madelyn un Jule im Dunkeln bei mir vorm Haus auf der anderen Straßenseite. Da seh ich genau wie der Fine G. ihre Mutter in ihrem Auto mit der Fine un auch dem Nennstiel hintendrinne auf uns zu fährt. Aber wie in Slowmotion. Arschlangsam. Direkt dahinter Wencke ihre Mutter mit der Wencke drinne. Kam mir aber so vor als ob die wiederum richtig schnell fährt. Genau bei uns vor dem Haus hält auf einmal Fine ihre Mutter an un Wencke ihre Ma knallt volle Kanne auf das Auto drauf un duch die Wucht wird das Auto weiter nach vorne gestoßen direkt bei uns vor den Zaun. Ich rannte zu dem Auto hin un zerrte den Nennstiel daraus. Der hatte aber nur noch gekrischen un sich gar nicht wieder beruhigt. Heulte wie doof un krisch hysterisch die ganze Straße zusammen. Da bin ich mit ihm rüber auf die andre Straßenseite un hab ihn beim Autohaus auf den Parkplatz gelegt. Ich wollt ihn irgendwie in die Stabile Seitenlage bringen und er sollt mir dabei helfen. Ich habs aber gar nich hinbekommen un in dem Moment dappt nen Drogenabhängiger Junky hinter den Autos vor. Plötzlich krisch der Nennstiel den an er soll ihm jezte wieder mal was geben, er hätte es so dringen nötig denn er wär schon seit Wochen clean. Daraufhin hab ich dem Nennstiel nur noch Ohrfeigen verpasst un hab mich wieder zur Madelyn un zur Jule gestellt un mit weiter unterhalten. Die Orte un die Personen aus dem Traum existieren zwar wirklich (bis auf den Junky) aber die Handlung is fürn Arsch. Nächster Traum: Ich hab irgendwie geträumt das ich mitm Thomä telefonier. Klingt ja erst noch normal. Dann kam es mir aber so vor als ob ich im Traum auf einmal wieder träume. Das heißt ich hab telefoniert bin aber noch in nen andern Traum gefallen der aber genau das visualisierte was ich eigentlich grad mitm Thomä telefonierte. Wer auch immer Emergency Room kennt weis wie der Carter aus der Serie aussieht. Naja un genau als diesen Carter hab ich mir den Thomä vorgestellt. Er war irgendwo in so ner Art Wüstenlager. Ich war genau neben ihn hab ihn auch gesehen aber er mich nich. Un ich konnt auch nur über das Handy mit ihm reden. Na ja in diesem Lager brach aber plötzlich voll die Hysterie aus weil der Thomä einfach nur am durchdrehen war. Er schnappte sich nen Messer un wurde tatsächlich zum Massenmörder. Erst ging er auf irgend ne Frau los un hatte die erstochen dann auf irgendwelche Männer. Plötzlich änderte sich der Ort un es sah aus wie in diesem alten Bad wie bei The Saw. Die Leute da drinne waren auch an Fußketten gefesselt. Thomä auch, kam aber auch an jeden dran un erstach wieder die ganzen Weiber. Währenddessen hab ich ihn am Telefon vollgekrischen was das sein soll, das er das lassen soll un warum er das macht. Der wiederum krisch nur das er das für mich, gar für uns macht. (Hääääääää ???) Ich bin irgendwann nur noch in Tränen ausgebrochen un hab gefleht das er aufhören soll. Auf einmal fall ich sozusagen wieder aus dem Traum in meinem Traum un die Jule, welche auf dem kleinsten CD Ständer der Welt genau neben meinem Bett sitzt, packt sich das Handy un kreischt rein das mich der Thomä nie wieder anrufen soll, da er mich ja nur fertig macht. Legt auf … un ich wach auch endgültig aus meinem Traum auf. Ey … s war schrecklich. Den hab auch nie verstanden. Nun aber der neuste Traum … un den hab ich gestern geträumt. Also so viel Müll … das hab ich noch nie erlebt. Ich war schwanger. Im dritten Monat. Hab aber voll die Kugel vor mir hergeschoben un irgendwie hätte die ganze Schwangerschaft auch nur 6 Monate gedauert. Ich saß also in der Küche un hatte mich irgendwie mit meinem Mutter drüber unterhalten. Ich wollt wissen wann das ganze geschehen sein sollte. Sie meinte am 14. November ich verstand aber Dezember un hab gemeint das ichs da doch mit gar keinem getrieben hätte. November hatte dann ja gestimmt wie wir feststellten. Nur mir wem ??? Ich weis nich mehr wer das in diesem Traum war. Als ich aufgewacht war dacht ich erst er wär der Fischi gewesen aber das war jemand anderes oder so. Naja weiter im Traum. Ich saß immer noch in der Küche un hab mich gefragt wie ich das meiner Verwandtschaft beibringen soll. Meine Mutter aber gleich das ich das denen nich sagen könnte. Plötzlich ging der Traum woanders weiter aber immer noch unter gleichen Umständen. Ich, immer noch schwanger steh in ner riesen Fabrik wo es so Gummierbärchen Zeugs gab zum tüten selber befüllen. Wir waren da glaub ich mit der ganzen Klasse ich hab aber nur den Nennstiel gesehen. Naja ich hab da also meine Tüten bepackt un wie ich da so mit dem Nennstiel an der Kasse steh dreh ich mich um un der Herr von Xavier Naidoo steht hinter mir. War mir aber egal (is er mir ja eigentlich auch, was das ganze nur noch verquerer macht). Irgendwie hab ich da noch was für die Nad un den Hendrik ausgesucht. Plötzlich wieder Ortswechsel. Ich steh zusammen mit dem Thomä un dem Hendrik in Tiefenort beim Bast vorm Haus, Nachts. Aus irgendwelchen Gründen haben wir Jägermeister getrunken. Nachdem ich mein Gläschen so gut wie leer hatte viel mir dann aber auf das ich ja eigentlich gar nichts trinken darf. Prompt kam der Hendrik um die Ecke, besoffen, un erzählte mir, dass er heute morgen seinen Vater besoffen in der Küche angetroffen hätte. Ich habs zwar zur Kentniss genommen aber lieber gekrischen das ich nich mehr stehen kann weil mir der Rücken so weh tut. Kommt der Thomä um die Ecke schnappt mich un nimmt mich auf die Arme. Ungefähr so wie man ne Braut über die „Schwelle“ trägt. Ich hab mich dann die ganze Zeit bei dem festgehalten un der hat mich auch schön getragen. Wieder Ortswechsel. Ich steh zusammen mit Jule, Lyne un Kathrin (Thomäs Schwester) Im Beach. Sturz besoffen von der Bacardi Cola. Bis mir wieder auffällt das ich eigentlich nichts trinken dürft. Wieder anderer Ort. Ich un Jule sitzen bei der Kathrin im Auto un Fahren durch Kieselbach Hierbei möchte ich schon mal erwähnen das Kieselbach nen kleines Dorf is. Kathrin fährt zielgenau eine Treppe hoch, eine TREPPE, keine Auffahrt. Naja auf jeden Fall kommen wir bei nem riesigen Universitätsgelände raus. Eine riesige, schneeweiße Uni. Hinter der Uni war auf jeden fall nen riesen Fußballstadion. Wir haben uns also auf die Tribüne gesetzt. Es handelte sich um irgend ein WM Spiel der Deutschen Nationalmannschaft im Jahre 2004. Ich hab ja wirklich keine Ahnung von irgendwelchem Fußballgedöns, aber das 2004 keine WM stattfand weis ich auch. Naja … in dem Moment lief auch schon das ganze Stadion voller Wasser un irgendwie mussten wir alle schwimmen. Ich hab das ganze dann für kurz wie in einer Videospielgrafik mit zwei rote Flecken auf der Wasseroberfläche gesehen die aber langsam immer kleiner wurden. Aus irgend nem Grund bin ich untergetaucht un hab genau unter dem roten Fleck nen Weißen Hai gesehen der eine Frau in der Mangel hatte. Ich bin dann hinter ne art Vorsprung geschwommen un hab mich versteckt. Genau vor mir schwamm der Herr Kuranyi rum. Nen anderer Mann krisch nun das seine Frau jetzt ihr gemeinsames Kind vor Aufregung verloren hätte, kann mich damit aber nich gemeint haben. Urplötzlich war das Stadion wieder trocken genauso alle Spieler und Zuschauer. Alle gingen die Tribüne hoch. Die liebe Deutsche National Elf sang das sie gewonnen hätten gegen irgend ne Mannschaft mit dem Kürzel „JER“ un das immerhin 10 : 0 ! Wie wir wieder so aus dem Stadion gingen sang wieder der Herr Naidoo, genau vor mir. Was also auch sehr komisch. Wieder Ortswechsel. Un diesmal der letzte. Ich hatte Sport. Allerdings nicht in der Sporthalle sondern irgendwie genau vor dem Schulgelände. Nach dem Unterricht hab ich mich schon mal mitten im Flur von der Schule, vor dem Raum 16 umgezogen. Diesmal handelte es sich auch tatsächlich um die Leute die mit mir Sport haben. Natürlich kam also auch der Nennstiel um die Ecke un fragte mich ob ich jetze mein wahres Gewicht zeige ??? Das war dann auch der letze Satz von dem Traum. Also ein großer sehr wirklich sehr sinnloser Traum in ganz vielen kleinen Teilchen. Toll nich … ich find der übertrifft bis jetze alles was ich geträumt hab … Naja irgendwie war mir mal so danach das ganze aufzuschreiben … interessiert vermutlich keinen is aber auch egal. Nun gut bis denn dann Ba Ba
3.1.07 22:07


Werbung


Westbam - United States Of Love

Moin Jungs und Mädels.

 

Ich weis auch nich aber irgendwie hab ich Lust mal wieder nen schönen Eintrag zu schreiben. Ich weis bloß nich so richtig über was.

Irgendwie würd ich gern den letzten Abend son bissel auswerten aber ich hab das Gefühl, dass das am Ende nur frustrierend wird.

Naja soll mir jetze aber auch egal sein.

Für gewöhnlich schmeißt man ja meistens seine frisch vorgenommenen Vorsätze fürs neue Jahr binnen ein Paar Tage über Bord, ich nich … ich setze das mit dem telefonieren noch immer kräftig in die Tat um - un ich find es toll. Im Gegensatz zu manch anderen. Ich weis nicht warum aber irgendwie hat allzu einer was dagegen das ich telefonier. Es is ja nun ich so das ich von früh bis spät mit dem Handy am Ohr durch die Kante lauf. Noch is es nich mit mir verwachsen auch wenn dazu vielleicht gar nich mehr so viel fehlt. Soll mir aber wurscht sein was der Rest dazu sagt … mir machts spaß.

Naja gestern hat genau das die ein oder anderen wieder  mal aufgeregt, komischer weise hat’s dann aber mitten in der Nacht wirklich niemanden mehr gestört. Naja allerdings war der gestrige Abend auch wieder mal mehr oder weniger voll vorn Baum.

Wir wollten schön ins Beach. Haben wir ja dann auch gemacht. Am Anfang war auch alles wunderbar. Aber, wie das immer wieder so is … irgendwas fällt ja immer vor. Es is auch eigentlich immer das gleiche. Entweder nen Kerl is gefrustet wegen nem Weib oder nen Weib gefrustet wegen nem Kerl . Für gewöhnlich übernehme ich ja den Part aber, gestern sollte es halt nich so sein. Is ja auch mal gut. Dafür wurden wieder Beziehungen geknüpft, andere gingen in die Brüche, Hoffnungen erschaffen un auch gleich wieder zerstört, sich schamlos betrunken, nachgedacht, gelacht, getanzt, gelästert, in Selbstmitleid versunken, seinen Augen nichts getraut, in Erinnerungen geschwelgt, ausgelacht, mit jemandem gelacht, verletzt, geblutet, getobt und gerast, Zuhörer gespielt, und zuhören lassen, sich aufgeregt, sprachlos gewesen, am liebsten in Tränen ausgebrochen, und noch viel mehr von dem melancholischen Scheiß.

Das einigste was wir wirklich gut können is irgendwie im Selbstmitleid zu versinken un alles scheiße zu finden. Jeder heult sich bei jedem aus egal ob einem zugehört wird oder nicht, ob es für ernst genommen wird oder nichts oder auch ob es weitergetratscht wird oder nichts. Irgendwie könne wir (mich eingenommen) das wirklich alles sehr gut. Ich glaub, dass das nich unbedingt das schönste is aber es muss auch mal sein. Solang man das ganze nicht überhand werden lässt. Es hat doch aber wirklich jeder irgend nen Problem. Man will immer genau das was man nich kriegen kann un macht sich deswegen fertig, man kommt sich selbst vollkommen überflüssig vor, wie nen 5tes Rad am Wagen, geht wirklich jedem damit auf die Ketten, heult nur noch rum, redet sich ein nicht mehr gemocht zu werden, hat Probleme mit irgendwelchen Kerlen, (die eine hat zu viele, die andre die falschen un die nächste gleich gar keinen). Richtig recht machen kann man es wirklich keinem, nur sich genau aus solchen banalen Grünen, welche sich wirklich irgendwann alle klären, total fertig zu machen un sich immer mehr zurück zu ziehen un alles als Scheiße zu bezeichnen bringt doch auch nichts! Oder ??? Ich weis ja nich. Große Sprüche klopfen kann ich jetze sicherlich, selbst wenn ich in letzter Zeit (aus welchen Gründen auch immer) Vorreiter für genau die ganzen Sachen dahier bin, aber immerhin hab ich das Gefühl mir so die Welt nen bisssel schön geredet zu haben un auch alles nen bissel optimistischer zu sehen. Jungens, wer auch immer das hier ließt, macht euch nichts fertig. Es bringt nichts. Man zieht sich un vielleicht auch andere nur noch mehr runter, aber wenn es einfach mal reicht, wenn es nich mehr geht, schnappt euch jemanden un deigt den voll. Der muss dann halt auch mal zuhören. Diese Aufgabe haben Freunde zu erfüllen. Ob sie wollen oder nicht.

Also mein neuer Vorsatz für dieses Jahr: MEHR SPAß HABEN, NICHTS ALLES SO ERNST NEHMEN UND VORALLEM MICH NICHT ÜBER ALLES AUFZUREGEN (weil das kann ich wirklich gut)

Naja der gestrige Abend endete dann eher so, dass wir alle Hals über Kopf gegangen sin weil ich nen Kumpel als voll kommen fertig abgestempelt habe un ihn nich alleine los ziehen lassen wollte. Der Weg nach Tiefenort is scheiße un mich häts da immerhin auch vor 2 Wochen fast überfahren. Also lass ich es sicher nich zu das ein mehr oder weniger besoffener un gefrusteter Kumpel von mir alleine diesen Weg da lang dappt.

 

Naja das wars also mit dem Wort zum Samstag.

Das soll mein Beitrag für heute gewesen sein und jungens … lasst den Kopf nich zu tief hängen. Man kann ganz einfach nicht alles haben un das is vielleicht auch genau richtig so.

 

 

Tschaui

6.1.07 17:45


Westbam - United States Of Love (aaaaaaaaaaah ja)

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte ... ich würd es machen ...
14.1.07 14:14


Corbun - we interrupt this program

Jungeeeeeeeeeens … was freu ich mich aufs Wochenende *fg* Das wird der Hit. Eigentlich hab ich mir ja fest vorgenommen es diesmal krachen zu lassen. Un das zwei Tage durchweg. Mal sehen ob ich das auch alles so durchhalte wie das jetze noch sag. Am Freitag geht’s dann erste mal ab ins Beach (das wir der Hit … ey is schlimm aber ich freeeeeeeeu mich), na ja un Samstag geht’s dann ab nach Urnshausen. Juleeeee un ich können bei der Kirsten schlfen. Och wird das schön … Ich war noch nie mit der Kirsten bei Kackstift oder Big Eden. Ey das wird der Hit. Mal sehn wer alles so schönes kommt. Nennstiel un Christian wollten ja kommen, vielleicht sieht man ja auch die Sophia.  Naja ich werds erleben …

Der Herr Thomä kommt ja wiedermal nich mit, aber er meint ja das ich dann wenigstens mal wieder gute Laune haben tät. Ich hab nich immer schlechte Laune wenn er dabei is … das stimmt nich ! Phü … ende Banane.

 Was gibt es sonst noch so schöne in der Welt ??? Eigentlich nichts … wir schreiben bis auf Freitag nur noch Arbeiten un ich hab die Schnauze voll … aber so was von gestrichen. Das ne Zumutung … aber na ja was soll ich machen. Immerhin hab ich heut in Reli 11 Punkte bekommen un auch wieder ne relativ gute arbeit geschrieben denk ich. Die letzte Klausur hab ich gestern auch endlich hinter mich gebracht. War aber auch irgendwie scheiße … also ich glaub ich war da schon mal bessre. Aber na ja

Mittlerweile gibt es auch heiße Diskussionen um unser Seminarfachmaskottchen. Wir suchen dringend irgend ne Nummer 9 von irgend ner Fußballmannschaft. Maik (oder Mike) Hanke als Vertreter für die Deutsche Nationalmannschaft wollten wir ja nich … na ja dan gabs da noch Valdez von Dortmund … mhhz das wollt die Kirsten als „Kevin Kuranyi-Vertreter“ nich. Gut dann gabs Sören Larsen (oder so) von Schalke … Bei der Kirsten gings da ums Prinzip … die Jule fand ich vom Äußeren her nich schlecht  un na ja mir war das mehr oder weniger wurscht. Nachdem wir aber keine Einigung gefunden hatten hab ich gestern alle möglichen Mannschaften erkundet wer das die Nummer 9 is. Mein heimlicher Favorit Ruud van Nistelroy (oder Nistelrooy) (Niederländische Nationalmannschaft)  ach was weis ich denn. Ich hab gemeint das ich mir jetze so ne richtige Arschloch Mannschaft raus such.  Naja Holland kann ja eh keiner leiden. Eigentlich wollt ich aber auch wissen welche Nummer der Herr Sneijder (oder wie man den schreibt) ist. Der war aber die 20 … leider. Außerdem hat der Nistelroy da nen coolen Namen. Also … feddisch !!! Wenn nich bin ich ja noch für Rooney … aber das wollten die andern gleich gar nich.
Jule meinte nur das wir jetze halt alle nehmen … den Hanke ausgeschlossen. Ich weis wir spinnen total rum aber irgendwie ham wir uns das in den Kopf gesetzt. Ich finds dolle.

 

 

Naja gut … genug Schwachsinn für heute. Ich werd mich dann mal aufmachen weiter zu lernen, noch nen bissel zu chatten, meine Liegestütz machen *fg*, un sicherlich gleich telefonieren.

 

Naja gut also bis die Tage …

 

Ba Ba

16.1.07 19:56


© 2007 Free Template
by www.temblo.com.
All rights reserved.

Design by Storymakers.
Inhalt by Autor/in.
Host by myblog