The Story - Free Template by www.temblo.com
Dies ist die Geschichte meines Lebens. Ich lasse euch daran teilhaben, damit sie
nicht vergessen geht. Wer dies liest und damit Teil davon wird, darf sich in meinem
Buch für Gäste
eintragen und seinen Teil der Story niederschreiben.

Gratis bloggen bei
myblog.de


Träumchen

Jungens, ich weis ja das ich manchmal am Tag im vollkommen Wachzustand nich immer richtig lauf, aber das sich das jetzt auch im Schlaf durchsetz macht mir ernsthaft Angst. Was ich alles für einen Scheiß Träume is wirklich nich mehr normal. Also der von letzter Nacht war wirklich nich schlecht. Fangen wir aber ganz am Anfang an. Der erste blöde Traum den ich hatte … Letztes Jahr war es irgendwann als sich klein Iris nichts ahnend nach einem langen Schultag ins Bettchen legte. Sie machte mit 2 Freundinnen noch eine Deutsch Plakat fertig un schlummerte dann endlich ein. Un dann ging es auch schon los: Alles begann damit, dass ich wie jeden Tag eigentlich in die Schule ging. Ich sollte mit 2 Freundinnen ein Deutschvortrag halten, wie es den nächsten Tag auch wirklich passierte. Naja ich ging also in die Schule. Dort angekommen stellte ich schon mal fest das ich das Plakat vergessen hatte. Also schnell meine Mutter angerufen un die hats auch noch gebracht. Trotzdem ging das ganze irgendwie nach hinten los. Naja nichts desto trotz hatte ich den Tag, wohlgemerkt nur in meinem Traum, auch noch Geburtstag. Ich schnappte mir also direkt nach der Schule die Kirsten un ging zu mir. Weitergeträumt hab ich dann nur als eigentlich schon alle da waren. Wir saßen komischer weise total verklemmt unten in der Küche und warteten auf den Basti, den ich zwar schon mal in meinem Haus sah, der aber auch komischer weise wieder verschwunden war. Wir warteten eigentlich nur auf ihn, denn wir wollten in Harry Potter (was ich wirklich schwachsinnig finde und außerdem kam der in Wirklichkeit zu dem Zeitpunkt gar net im Kino). Naja nachdem der Basti aber ewig net wieder kam ließ ich den Rest in der Küche sitzen un ging nur kurz hoch, verabschiedete mich kurz, wo ich schon feststellte das der Kister fehlte, un ging in die Stadt um den Basti zu suchen. Aus heiterem Himmel fing es an zu schiffen wie Schwein un vor dem Pressenwerk wurde ich dann tatsächlich fündig. Da stand der liebe gute Basti, klatschnass und lachte nur obwohl er so aussah als ob er grad geheult hätte. Naja er bat mich einfach wieder heim zu gehen er bleibt hier noch nen bisschen. Naja gut - ich wieder heim. In dem Moment kommt mir der Kister aus der Stube entgegen mit seinen Schuhen in der Hand. Ich hat ihn gefragt was er vor hat … er wollte auch gehen. Er hätte jetzt in der Stube gelegen und geschlafen un da ja jetze eh nicht mehr passiert geht er jetzt auch. Naja … er ging un wie mir dann auffiel war die Kirsten gar nich mehr da. In meinem Zimmer ging es auch eher drunter und drüber. Da standen der Nennstiel, Bugge und die Monique. Genau neben meiner Tür stand auf einmal mein Bett wo sonst eigentlich gar nichts stehen kann weil da eine Schräge is. Da wo das Bett mal stand war jetzt eine Couch die jedoch unter dem Kommando Moniques die ganze Zeit von Bugge und Nennstiel von A nach B getragen wurde. In meinem Zimmer gibt es bis zu dem heutigen Tage keine Couch und auch nich so einen komischen Fernseher wie er in meinem Traum vorkam. Naja Moni fuchtelte immer nur mit ihren Armen umher un kommandierte die 2 von A nach B. Madelyn war auch verschwunden un so ging ich rüber in das Schlafzimmer meiner Eltern. Ich mach das Licht an und was seh ich ??? Die Madelyn - im Bett meiner Eltern - mit irgendeinem Kunden den ich gar nich kenn und sie vögelt sich tatsächlich durch das ganze Zimmer. Ich hab das Licht nur wieder ausgemacht un ab da weis ich auch nur noch das der Traum beim nächsten Tag weiterging. Ich ging mit der Madelyn in Richtung Schule. Den ganzen Weg haben wir nicht miteinander gesprochen, erst bei einer Bushaltestelle vor der Schule, wo in Wirklichkeit eigentlich gar keine is, kam es dann zur Eskalation. Ich hatte sie angekrischen ob sie denn noch mal wieder mit mir sprechen will. Prompt kam zurück das ich ja meine Klappe halten sollte, sie vergisst sich sonst un sie will mich auch nie mehr wieder sehen. Meine Antwort darauf war das sie doch voll einen an der Klatsche hätte und ob es ihr eigentlich noch ganz gut ging immerhin tät sie ja den Helmut total verarschen. Was das gewesen sein soll mit dem Idioten in dem Bett meiner Eltern. Naja bevor ne Antwort von ihr kam, kam auf einmal der Kenny, ein Freund vom Helmut auf uns zu auch in Begleitung von irgendeinem Kerl. Kenny stellte sich rechts un der andere links neben mich. Genauso das die zwei kerle sich gegenüberstanden un ich un die Lyne auch. Un auf einmal haben wir angefangen uns über kreuz zu streiten. Also Kenny mit dem Typen un ich mir der Madelyn. Das komische war ja noch das der Kenny nich weiß sondern schwarz war. Naja an der stelle bin ich dann auch aufgewacht. Mehr oder weniger vollends perplex. Es war der Horror. In diesem Traum hatte nichts aber auch gar nichts zusammengepasst geschweige denn gestimmt. Es hatte ich auch jeder gefragt wie ich auf so nen scheiß Traum komm. Un ganz ehrlich … DAS WEIS ICH NICH … Der nächste blöde Traum war wie folgt. Ich ging mit der Monique nach Tiefenort. Gelaufen von Salzungen bis Tiefenort über eine Straße die eigentlich knapp aus Salzungen rausführt, un das noch nich einmal. Auf jeden Fall waren wir innerhalb von 10 Minuten in einem Ort der zwar Tiefenort hieß aber definitiv nicht Tiefenort war. Naja für gewöhnlich brauch man von Salzungen nach Tiefenort mit dem Auto 10 Minuten aber na ja. Es war nen sonniger Tag un so sin wir halt dahin gelaufen. Wir haben uns in irgend so ein altes, öliges, verranztes Café gesetzt direkt aufm Marktplatz. Nachdem wir da fertig waren un der Moni auch einfiel was bei mir vergessen zu haben wollten wir wieder zurück. Haben noch kurz Basti un Fine gesehen aber nicht mit ihnen gequatscht. Auf dem Weg heim, wieder diese komische Straße lang, kamen und plötzlich der Kister, Christian un Salz entgegen. Ich hatte den Salz zu diesem Zeitpunkt nicht ein einigstes Mal gesehen. Naja … auf jeden Fall fiel der Kister nen klitzekleinen Hang runter, wie ne Murmel, direkt auf die Wiese und rollte auch ewig weiter. Moni un Christian unterhielten sich, später dann auch mitm Kister der dann irgendwann wieder kam. Währenddessen kam der Salz aber schnurstracks auf mich zu … also ob er mich schon ewig kennt … un so haben wir uns unterhalten. Und da war der Traum dann auch zu ENDE. Gestimmt hat hier wieder nichts, und auch nicht zusammen gepasst. Ebenfalls sehr gut war die Geschichte (Traum) mitm Nennstiel. Ich steh mit Madelyn un Jule im Dunkeln bei mir vorm Haus auf der anderen Straßenseite. Da seh ich genau wie der Fine G. ihre Mutter in ihrem Auto mit der Fine un auch dem Nennstiel hintendrinne auf uns zu fährt. Aber wie in Slowmotion. Arschlangsam. Direkt dahinter Wencke ihre Mutter mit der Wencke drinne. Kam mir aber so vor als ob die wiederum richtig schnell fährt. Genau bei uns vor dem Haus hält auf einmal Fine ihre Mutter an un Wencke ihre Ma knallt volle Kanne auf das Auto drauf un duch die Wucht wird das Auto weiter nach vorne gestoßen direkt bei uns vor den Zaun. Ich rannte zu dem Auto hin un zerrte den Nennstiel daraus. Der hatte aber nur noch gekrischen un sich gar nicht wieder beruhigt. Heulte wie doof un krisch hysterisch die ganze Straße zusammen. Da bin ich mit ihm rüber auf die andre Straßenseite un hab ihn beim Autohaus auf den Parkplatz gelegt. Ich wollt ihn irgendwie in die Stabile Seitenlage bringen und er sollt mir dabei helfen. Ich habs aber gar nich hinbekommen un in dem Moment dappt nen Drogenabhängiger Junky hinter den Autos vor. Plötzlich krisch der Nennstiel den an er soll ihm jezte wieder mal was geben, er hätte es so dringen nötig denn er wär schon seit Wochen clean. Daraufhin hab ich dem Nennstiel nur noch Ohrfeigen verpasst un hab mich wieder zur Madelyn un zur Jule gestellt un mit weiter unterhalten. Die Orte un die Personen aus dem Traum existieren zwar wirklich (bis auf den Junky) aber die Handlung is fürn Arsch. Nächster Traum: Ich hab irgendwie geträumt das ich mitm Thomä telefonier. Klingt ja erst noch normal. Dann kam es mir aber so vor als ob ich im Traum auf einmal wieder träume. Das heißt ich hab telefoniert bin aber noch in nen andern Traum gefallen der aber genau das visualisierte was ich eigentlich grad mitm Thomä telefonierte. Wer auch immer Emergency Room kennt weis wie der Carter aus der Serie aussieht. Naja un genau als diesen Carter hab ich mir den Thomä vorgestellt. Er war irgendwo in so ner Art Wüstenlager. Ich war genau neben ihn hab ihn auch gesehen aber er mich nich. Un ich konnt auch nur über das Handy mit ihm reden. Na ja in diesem Lager brach aber plötzlich voll die Hysterie aus weil der Thomä einfach nur am durchdrehen war. Er schnappte sich nen Messer un wurde tatsächlich zum Massenmörder. Erst ging er auf irgend ne Frau los un hatte die erstochen dann auf irgendwelche Männer. Plötzlich änderte sich der Ort un es sah aus wie in diesem alten Bad wie bei The Saw. Die Leute da drinne waren auch an Fußketten gefesselt. Thomä auch, kam aber auch an jeden dran un erstach wieder die ganzen Weiber. Währenddessen hab ich ihn am Telefon vollgekrischen was das sein soll, das er das lassen soll un warum er das macht. Der wiederum krisch nur das er das für mich, gar für uns macht. (Hääääääää ???) Ich bin irgendwann nur noch in Tränen ausgebrochen un hab gefleht das er aufhören soll. Auf einmal fall ich sozusagen wieder aus dem Traum in meinem Traum un die Jule, welche auf dem kleinsten CD Ständer der Welt genau neben meinem Bett sitzt, packt sich das Handy un kreischt rein das mich der Thomä nie wieder anrufen soll, da er mich ja nur fertig macht. Legt auf … un ich wach auch endgültig aus meinem Traum auf. Ey … s war schrecklich. Den hab auch nie verstanden. Nun aber der neuste Traum … un den hab ich gestern geträumt. Also so viel Müll … das hab ich noch nie erlebt. Ich war schwanger. Im dritten Monat. Hab aber voll die Kugel vor mir hergeschoben un irgendwie hätte die ganze Schwangerschaft auch nur 6 Monate gedauert. Ich saß also in der Küche un hatte mich irgendwie mit meinem Mutter drüber unterhalten. Ich wollt wissen wann das ganze geschehen sein sollte. Sie meinte am 14. November ich verstand aber Dezember un hab gemeint das ichs da doch mit gar keinem getrieben hätte. November hatte dann ja gestimmt wie wir feststellten. Nur mir wem ??? Ich weis nich mehr wer das in diesem Traum war. Als ich aufgewacht war dacht ich erst er wär der Fischi gewesen aber das war jemand anderes oder so. Naja weiter im Traum. Ich saß immer noch in der Küche un hab mich gefragt wie ich das meiner Verwandtschaft beibringen soll. Meine Mutter aber gleich das ich das denen nich sagen könnte. Plötzlich ging der Traum woanders weiter aber immer noch unter gleichen Umständen. Ich, immer noch schwanger steh in ner riesen Fabrik wo es so Gummierbärchen Zeugs gab zum tüten selber befüllen. Wir waren da glaub ich mit der ganzen Klasse ich hab aber nur den Nennstiel gesehen. Naja ich hab da also meine Tüten bepackt un wie ich da so mit dem Nennstiel an der Kasse steh dreh ich mich um un der Herr von Xavier Naidoo steht hinter mir. War mir aber egal (is er mir ja eigentlich auch, was das ganze nur noch verquerer macht). Irgendwie hab ich da noch was für die Nad un den Hendrik ausgesucht. Plötzlich wieder Ortswechsel. Ich steh zusammen mit dem Thomä un dem Hendrik in Tiefenort beim Bast vorm Haus, Nachts. Aus irgendwelchen Gründen haben wir Jägermeister getrunken. Nachdem ich mein Gläschen so gut wie leer hatte viel mir dann aber auf das ich ja eigentlich gar nichts trinken darf. Prompt kam der Hendrik um die Ecke, besoffen, un erzählte mir, dass er heute morgen seinen Vater besoffen in der Küche angetroffen hätte. Ich habs zwar zur Kentniss genommen aber lieber gekrischen das ich nich mehr stehen kann weil mir der Rücken so weh tut. Kommt der Thomä um die Ecke schnappt mich un nimmt mich auf die Arme. Ungefähr so wie man ne Braut über die „Schwelle“ trägt. Ich hab mich dann die ganze Zeit bei dem festgehalten un der hat mich auch schön getragen. Wieder Ortswechsel. Ich steh zusammen mit Jule, Lyne un Kathrin (Thomäs Schwester) Im Beach. Sturz besoffen von der Bacardi Cola. Bis mir wieder auffällt das ich eigentlich nichts trinken dürft. Wieder anderer Ort. Ich un Jule sitzen bei der Kathrin im Auto un Fahren durch Kieselbach Hierbei möchte ich schon mal erwähnen das Kieselbach nen kleines Dorf is. Kathrin fährt zielgenau eine Treppe hoch, eine TREPPE, keine Auffahrt. Naja auf jeden Fall kommen wir bei nem riesigen Universitätsgelände raus. Eine riesige, schneeweiße Uni. Hinter der Uni war auf jeden fall nen riesen Fußballstadion. Wir haben uns also auf die Tribüne gesetzt. Es handelte sich um irgend ein WM Spiel der Deutschen Nationalmannschaft im Jahre 2004. Ich hab ja wirklich keine Ahnung von irgendwelchem Fußballgedöns, aber das 2004 keine WM stattfand weis ich auch. Naja … in dem Moment lief auch schon das ganze Stadion voller Wasser un irgendwie mussten wir alle schwimmen. Ich hab das ganze dann für kurz wie in einer Videospielgrafik mit zwei rote Flecken auf der Wasseroberfläche gesehen die aber langsam immer kleiner wurden. Aus irgend nem Grund bin ich untergetaucht un hab genau unter dem roten Fleck nen Weißen Hai gesehen der eine Frau in der Mangel hatte. Ich bin dann hinter ne art Vorsprung geschwommen un hab mich versteckt. Genau vor mir schwamm der Herr Kuranyi rum. Nen anderer Mann krisch nun das seine Frau jetzt ihr gemeinsames Kind vor Aufregung verloren hätte, kann mich damit aber nich gemeint haben. Urplötzlich war das Stadion wieder trocken genauso alle Spieler und Zuschauer. Alle gingen die Tribüne hoch. Die liebe Deutsche National Elf sang das sie gewonnen hätten gegen irgend ne Mannschaft mit dem Kürzel „JER“ un das immerhin 10 : 0 ! Wie wir wieder so aus dem Stadion gingen sang wieder der Herr Naidoo, genau vor mir. Was also auch sehr komisch. Wieder Ortswechsel. Un diesmal der letzte. Ich hatte Sport. Allerdings nicht in der Sporthalle sondern irgendwie genau vor dem Schulgelände. Nach dem Unterricht hab ich mich schon mal mitten im Flur von der Schule, vor dem Raum 16 umgezogen. Diesmal handelte es sich auch tatsächlich um die Leute die mit mir Sport haben. Natürlich kam also auch der Nennstiel um die Ecke un fragte mich ob ich jetze mein wahres Gewicht zeige ??? Das war dann auch der letze Satz von dem Traum. Also ein großer sehr wirklich sehr sinnloser Traum in ganz vielen kleinen Teilchen. Toll nich … ich find der übertrifft bis jetze alles was ich geträumt hab … Naja irgendwie war mir mal so danach das ganze aufzuschreiben … interessiert vermutlich keinen is aber auch egal. Nun gut bis denn dann Ba Ba
3.1.07 22:07


Werbung


Good Morning, Herr Horst !!!

Moin Jungens !!! Ja ich weis es wirklich wieder ma Zeit für nen Eintrag geworden nur irgendwie kam ich da nie dazu. Ich weis auch nich genau. Mangelnde Kreativität, Klausuren, ewiges in der Stadt rumgetreibe. Das is alles nich sonderlich vorteilhaft wenn man was schreiben will. Aber naja … nach der langen Zeit meiner Abstinenz is es nun endlich mal wieder Zeit was zu schreiben. Was hab ich in all dieser Zeit erlebt ? Höhen und Tiefen, schöne Tage un scheiß Tage (wobei das das gleiche wie Höhen und Tiefen wäre), Freunde näher kennen gelernt und andere wieder verloren, gelacht und geweint, auf Partys Rumgetrieben, es maßlos übertrieben, gekozt, geschlafen, das erste und das zweite mal ins Beach gegangen ( : ) ), den größten Teil telefoniert, mich ausgeheult, Seelsorger gespielt (was mir im übrigen wieder mal nen irrsinnigen spaß macht, irgendwie mach ich’s doch gerne), Weihnachten gefeiert - Nikolaus auch, in der Schule gesessen (sinnloser weise) , Klausuren geschrieben an auch wieder zurückbekommen - mit mehr oder weniger guten Noten, gechattet un e-mails geschrieben, einkaufen gewesen, CDs bekommen, insgesamt stundenlang mit der Jule im Goethe auf der Bank gesessen, Glühwein gesoffen, den Duft der großen weiten Welt gerochen, fast überfahren worden, nach wirklich langer Zeit mal wieder im Tiefenorter Club gewesen (un es hat sich gelohnt), rumgesingelt, meinem Hamster bei unvermeidlichen sterben zugeguckt, entdeckt das es doch nur ne art kältestarre war un er sich immer noch mit nem riesigen (für so einen kleinen Hamster is er riesig) Tumor rumquälen muss, ansonsten haben andere gelitten, ich gelitten un auch wieder gelacht. Also eigentlich gab es alles was sonst auch passiert.

Jetze hab ich grad Weihnachtsferien. Sitz hier rum, müsste mal dringend mein Zimmer aufräumen werde es aber höchstwahrscheinlich vor ziehen gleich noch ne Mail an Thomä zu schreiben un dann mit dem Julchen in die Stadt zu gehen um der Madelyn, welche grad im Schwarzwald sitzt, ein Weihnachtsgeschenk zu kaufen.

Weihnachten is in diesem Jahr mal wirklich gut ausgefallen, für mich zumindest un dann halt Geschenktechnisch gesehen. Naja CDs, Tops, Hose, Ohrringe, süßes, Geld, Haarreifen, Pullover, DigiCam *fg* (für viele blöde Bilder mit mir un dem rest der Bande) un ach einen Egbert gabs auch noch. Mein neuer bester Freund. (Ach ne das war ja jemand anders wie wir gestern festlegten) Egbert ist klein un dick, flauschig is er auch … es ist ein Bär. Ein Küschelbärchen. Aber sau süß. An sich war Weihnachten wie gesagt gar nich so übel, bei andern gings nen bissel drunter un drüber aber das legt sich alles wieder.
Die nächste riesen Sauße is zu Silvester. Es wurde die alte Sporthalle in Tiefenort für uns gemietet. Frei saufen für alle. Yeaaaaaaaaaaah !!! Ich glaub das wird das reinste Besäufnis. Un es kommt jeder … soweit ich weis. Das wird der Hit. Ich will mal hoffen, dass es dieses Jahr nen ruhigeres Silvester wird. Das heißt sich niemand ankreischt, sich keiner prügelt un auch keiner Kotzt. Aber wenn ich so was sage bin ich sicher die erste die in der ecke liegt. Ich werds mir verkneifen müssen. Das beste is ja eh das Jule un ich schon mal bezahlt haben aber wir immer noch nich wissen wo wir pennen. Das wird was werden. Aber na ja … irgendwo findet sich immer nen Plätzchen. Wär ja nich das erste mal. Klappt schon alles.

Ja was hab ich sonst noch so gemacht. Rumgeschnackselt wie immer. Ewigkeiten in der Stadt rumgehaben ohne wirklich was sinnvolles zu vollbringen.

Bei der Madelyn in Hersfeld waren Nennstiel un ich zwischen durch auch noch mal. War auch sehr amüsant. Mit Drinkspielchen zwischendurch, wenn Madelyn an der Arbeit war un nachmittags gabs dann rumshoppen gegen den Willen des Herrn Nennstiel. In den Winterferien geht’s höchstwahrscheinlich wieder hin. War aber auch schön dort. Außerdem will ich noch mir meinen Eltern nach Berlin zu Bekannten un zu Pfingsten dann nach Dresden auf ne Hochzeit von meinem Cousin. Steht also schon nen bissel was an fürs nächste Jahr.

Bewerbungen hab ich auch noch geschrieben welche ich auch noch dringend abgegeben muss un Fotos brauch ich auch noch. Dafür müsst ich scheinbar aber noch mal zum Friseur weil der meine Haare glätten muss. Turbulent Turbulent. Aber irgendwie bekommt das klein Iris schon gebacken. Sonst bekomm ich ja auch fast alles hin.

Naja gut ich werd dann erste ma aufhören. Wie gesagt noch ne Mail schreiben un dann die Juleeeee anrufen.

Also bis demnächst …

Nen Vorsatz fürs nächste Jahr hab ich auch schon: Telefonieren sie doch einfach wieder mal Stunden lang mit ihrer besten Freundin oder mieten sie sich einen Sportwagen. (Freundin streichen wir mal un setzen Freund ein)

Mehr schreiben könnt ich in diesem Blog aber auch mal.

28.12.06 15:05


Apocalyptica - Nothing else matters

Ja ihr seht recht es is wieder man en Eintrag aber ich glaub das der eher deprimierend wird oder is oder ach egal … Ganz ehrlich heut is nen Scheißtag. Irgendwie hab ich den ganzen Tag schon wieder schlechte laune un schein das auch noch freundlicher weise an andere auszulassen. Allein dafür könnt ich mich schon wieder ohrfeigen aber ganz ehrlich mir is heut gar nich nach guter laune zu mute. Irgendwie geht mir seit gestern Abend alles aufn Keks. Ich hat ha schon voreingenommen heute schlechte laune. Am besten ich wär einfach nich aufgestanden. Mich hats ja schon mächtig geärgert das ich nich nach Merkers konnt trotz das ich’s versprochen hat. Da is meine laune gleich noch besser geworden. Trotzdem ham manche leute nichts Besseres zu tun anstatt mir die laune noch mehr zu vermiesen. Ja mein Gott nen verlorenes Spiel is scheiße un das weis der Herr auch das ich das versteh, nur wenn man dann jedes mal versucht irgend nen anständiges Wort zum aufmuntern rauszubringen un man nur noch mehr angemeckert wird von wegen das man davon doch gar keine Ahnung habe un ich mein klappe halten soll zieht einen das ganz ehrlich nur noch mehr runter un macht sie Situation nun auch nich besser. Ich frag mich aber warum ich dann überhaupt angerufen werde wenn ich eh nichts sagen soll. Meine Fresse. Herzlichen dank auch … ich glaub die Monique hatte heut wirklich recht. Egal … so bin ich halt … es is eh wieder schwachsinnig sich darüber aufzuregen aber … egal … ich geh dann mal wieder ins Bett un hör mir noch nen paar ordentliche Liedchen von Apocalyptica und sonstigen deprimierenden Kumpanen an … dann lässt sich’s wenigstens gut schlafen. Bis denn dann
12.11.06 22:04


Mach die Augen zu ...

... und küß mich
Und dann sag
daß du mich liebst
ich weiß genau
es ist nicht wahr
Doch ich spüre keinen Unterschied
Wenn du dich mir hingibst

Mach die Augen zu und küß mich
Mach mir ruhig etwas vor
Ich vergesse
was passiert ist
Und ich hoffe und ich träume
Ich hätt' dich noch nicht verlorn

Es ist mir total egal
Ob du wirklich etwas fühlst
Tu was du willst

Mach die Augen zu und küß mich
Ist es auch das letzte Mal
Laß uns den Moment
Des Abschieds noch verzögern
Laß mich jetzt
Noch nicht allein mit meiner Qual

Mach die Augen zu und küß mich
Mach mir ruhig etwas vor
Wenn du willst kannst du dann gehn
Aber denk dran
Ohne dich -
Ohne dich bin ich verlorn

Es ist mir absolut egal
Ob du nur noch mit mir spielst
Tu was du willst

Mach die Augen zu ...

Mach die Augen zu ...

Mach die Augen zu ...

Und küß mich ...

30.9.06 14:10


...

Ich will mit dir für immer leben,
wenigstens in dieser einen Nacht.
Lass uns jetzt beide keine Fragen stellen,
weil keine Antwort für uns passt.

Mit dir hab ich dieses Gefühl,
dass wir heut Nacht unsterblich sind.
Egal, was uns jetzt noch geschieht,
ich weiss, dass wir unsterblich sind.

Wir könnten auf 'ner vollen Fahrbahn stehn,
auf einem Dachfirst balancieren.
Unsere Augen wären zu und wir zählten bis zehn,
es würde uns trotzdem nichts passieren.

Denn mit dir hab ich das Gefühl,
dass wir heut Nacht unsterblich sind.
Egal, was uns jetzt noch geschieht,
ich weiss, dass wir unsterblich sind.

Wir haben uns gegenseitig leicht gemacht.
Sitzen auf 'ner Wolke und stürzen nie ab.
Hier geht's uns gut, denn wir sind auf der Flucht,
bis die Sonne uns am Morgen wieder zurückholt.

Ich hab nur mit dir dieses Gefühl,
dass wir heut Nacht unsterblich sind.
Ich weiss, es kann uns nichts geschehen,
weil wir unsterblich sind, unsterblich sind.

13.9.06 13:19


Fernseher läuft

Moin Jungs !!!

*gähn* Also richtig wach bin ich immer noch nich. Morgen geht die Scheiß Schule wieder los un ich hab absolut gaaaaaaaaaaar keine Lust. Am morgen fängt auch der Rest an zu arbeiten, außer Madelyn, die is  heut schon weg. Ach Mensch. Ich kann mich mit dem Gedanken immer noch nich anfreunden. Das is alles komisch irgendwie. Ich hab in der Schule auch nur noch mit Kisti, Christian, Sophia un der Franzi zusammen. Stammkurs halt. Mitm Nennstiel hab ich nur noch Englisch, mit Nad gar nichts, Hendrik seh ich nur noch in Reli un ich glaub auch noch in Geschicht, Kirsten hab ich auch nur in Geo un Geschichte, un mit der Juleeeeee hab ich bis jetze nichts zusammen. Das is wirklich scheiße. Ich glaub wir zwei hätten aber auch nur noch scheiße gelabert so wie wirs also immer machen. Es macht aber auch nen morz spaß *fg*. Naja vielleicht habeb wir noch Seminarfach zusammen. Das wär dann aber Mittwoch in der 0.ten Stunde un die beginnt schon um 7.00 Uhr. Das kotzt mich sowieso an. Montag un Dienstag hab ich jeweils 8 Stunden. Am Montag von der 0ten bis zur 7ten un am Dienstag von der 1ten bis zur 8ten. Mittwoch un Donnerstag dann 7 Stunden, aber nur wenn noch Seminarfach am Mittwoch dazukommt. Wenn nich hab ich am Mittwoch von der 3ten bis zur 8ten un am Donnerstag von der 0ten bis zur 6ten. Freitag dann nur 6 Stunden. Von der 1ten bis zur 7ten un in der 5ten frei. Ach Mensch. Das einzigst schönes das ich sogra früh morgens schon mtm Thomä telefonieren könnte un er mich tatsächlich scheinbar anrufen will. S war ja seine Idee aber ich fands klasse. Wenn ich verschlafen sollte weckt er mich dann *fg*. Naja. Nachher werd ich dann erste ma den Rest Schulzeug zusammenpacken. Lust hab ich wie gesagt nich aber was muss das muss.

Um halb drei darf ich dann erste mal zum Arzt. Aus welchen gründen auch immer. Letztes Wochenende am Sonntag gings mir mal so gar nich gut un desswegen darf ich dank meiner Eltern zum Arzt. Naja vielleicht is es besser. Irgendwie is das ja eh nich mehr normal wenn mir schon beim Haarewaschen am Waschbecken die Füße einschalafen. Ne Jungs da beist die Maus kein Faden ab. Das is nich gesund. *fg*

Ich möchte auch noch mal anmerken das die CD vom Herrn Dönau wirklich der absolute Hit is. Einfach geil. Nen Soundgarden album … naja fast halt. Aber es is der kracher. Un das My Chemical Romance Zeugs is au klasse. Alles tausende Lieder die eimfach gängig sin un ich wirklich schon mal haben wollte. Ach is das herrliiiiiiiiiiiiiiisch *fg* Gestren hab ich auch was schönes rausgefunden. Denn es steht jetzt schon fest wann das nächste Open Flair stattfindet. Nächstes Jahr am 10.08 bis 12.08 *fg* Nur ein Tag früher als dieses Jahr. Un ich will da wieder hin. Nächstes Jahr müssen wir wieder alle hin un auch noch nen paar mehr. Jungs das muss einfach sein. Fast euch nen Herz oder so *fg*. Zu Rock am Ring tät ich ja auch ganz gern gehen. Naja ertse ma zum Open Flair un dann wird gesehen ob ich andre auch noch mach.

Gestern war ich mt meinen Eltern Pilze sammeln. Sie ham se am Ende gegessen ich nich. Ich sammel die ja nur gern aber essen tu ich se nich *fg*. Naja auf jedenfall hab ich da vorhin noch nen kleines Mitbringsel an mir entdeckt. Ne ZECKE. Aber die war grade ma nen Millimeter groß. Ungelogen. Irgendwie sau winzig. Naja gut ich hab se weg gemacht un dann war ich auch wieder glücklich. Nun gut. Ich stell das jetze ma ins Internet, guck noch nen bissel rum, chatte, dapp zum Arzt, geh vielleicht noch mal bei der Juleeeeee vorbei, dapp wieder heim, guck fern, ess was, tele vielelicht wieder mitm Thomä wenn er anruft, geh ins Bett, steh auf (verschlaf sicher), un dann darf ich „endlich“ wieder in die Schule *kotz* ich glaub das wird kurz un knapp nen Scheißjahr, aber ich brings schon über die Runden un nächstes Jahr mach ich eh ne Rundfahrt zu allen. Muss erste ma Führerschein machen, aber da geht’s ja eh in nem halben Jahr los, un dann pack ich mich mitm Nennstiel, der Juleeeee un was weis ich wem hinters Steuer un ich mach ne Rundreise *fg* Ich besuch se alle wenn die arbeiten müssen. Das mach ich. VERSPROCHEN !!!

Un morgen schon hol ich mir ne Handykarte *fg*

 

Nun gut man schreibt sich … ba ba

 

Chuck Norris Tränen können Krebs heilen - zu Schade das er niemals weint.

30.8.06 13:41


Pink Floyd läuft

Also jungs das mir jetze zu doof hier den text nun noch zum dritten mal zu schreiben nur damit dann mein netz wieder abkackt .. ne ne ... nacht jungs

18.8.06 22:40


Jaaaaaaaaaaa ich habe den Pittiplatsch Button geklaut !!!

Moin Jungs Die Ines is wieder im Lande un ich glaub es wird wieder mal höchste Zeit das ich ma nen Eintrag starte. Wie einige wissen war ich an diesem Wochenende aufm Open Flair in Eschwege. Und ich sag euch eins … es war der Hammer. Verdammt geil. Es ging ja schon mal gut los. Kisti und Wencke sollten bei mir mitfahren. Also hab ich erste ma mein Zeugs in Kofferraum gepackt un allein da war er eigentlich schon so gut wie voll. Bei Kisti angekommen musste der erstema seine Sachen zusammen packen. Ich dacht mein Schwein pfeift. Aber irgendwie war mir das klar, dass er wieder an Herrn Kister scheitert. Naja gut nachdem wir dann auch noch sein Gepäck ordentlich verstaut hatten gings ab zur Wencke. Un was da alles stand war auch ich mehr normal. Schlafsack, Iso-Matte, Kühltruhe, Sonnenschirm, Reisetasche und zwar monströs. Zwischendurch hatte mich ja schon mal die Monique angerufen un gefragt ob denn bei uns noch Platz wäre, also hatten die auch keinen Platz mehr in ihrem Auto. Naja gut. Wir ham dann Wencke ihr Zeugs noch irgendwie reinbekommen. Wie is mir bis heute noch unklar aber wir konnten schon mal nach Tiefenort zum Nennstiel fahren. Dort angekommen standen die ungefähr vor dem fast gleichen Problem wie wir, nur das die noch mehr sachen hatten die verstaut werden mussten. Es war zum schießen. Es is ungelogen wirklich ein wunder wie wir das Zeugs alles unterbekommen haben aber wir konnten dann vollbepackt losfahren un das war schon mal gut. Kaum losgefahren schlief der Herr Kister auch schon mal neben mir ein. Wencke un ich fanden das sehr amüsant weil wir wirklich holprige Straßen entlangfuhren un den das irgendwie nich gejuckt hatte. Nach fast einer Stunde fahrt kamen wir dann in Eschwege an dem Zeltplatz an. Un wie wir da ankamen. Das war nen Bild für die Götter. Wir waren gut 8 Personen die das gesamte Gepäck zu nem ordentlichen Platz schleppten un trotzdem mussten wir noch mal vor un den Rest holen. Es war einfach der Hit. Naja gut. Da wir nun natürlich noch keine alkoholische Unterstützung zum Die-Tage-über-die-runden-bringen da hatte mussten erstmal Wencke, Kisti und Nennstiel losgehen un was Tolles mitbringen. In der Zwischenzeit haben Moni, Helmut un ich die Zelte aufgebaut. Ging eigentlich verdammt schnell über die Runden wenn man sich’s so überlegt. Nachdem die dann immer noch nich da waren hat ich dann auch noch angefangen schon mal Iso Matte, Schlafsack un so auszubreiten. Nachdem ich damit fertig war kamen die dann auch endlich wieder. Ich glaub die waren fast über ne Stunde weg oder so kamen aber auch mit einem Kasten Bier un Holzkohle wieder. Sie sind zu einem 20 Minuten entfernten Herkules gedappt obwohl nen Neukauf gleich um die Ecke war. Naja Wencke wollte dann auch noch unbedingt zu Mc Doof un so sin se nachdem se den Kasten geholt hatten Richtung Mc Donalds los gelaufen, hatten dann jemand nach den Weg gefragt un daraufhin nur nen Vogel gezeigt bekommen, dann viel ihnen auch auf das sie die Holzkohle vergessen hatten, mussten also noch mal zum Herkules zurück un dann wieder zum Zeltplatz. Ach was das herrlich. Naja ham uns dann erste ma alle hingehockt un den Grill angemacht in der Hoffnung gleich schön essen zu können. Wir hatten ja auch wirklich alles dabei. Grill, Holzkohle selbst den Grillanzünder hatten wir dabei. Schade nur dass der Grill schon etwas alt war. Ich mein wir ham unsre Würstchen un alles warm bekommen un auch richtig gegrillt-ja. Nur irgendwann is der Grillanzünder durchgesickert un an ne Flamme gekommen. Mit einem Schlag hatte der gesamte Grill gebrannt. Es sah einfach aus wie ne Feuerkugel. Das ding brannte lichterloh. Ungelogen. Erste Mal hatte ja gar keiner richtig reagiert. Kisti opferte plötzlich sein Bier un auch Helmut tats ihm gleich, bis ich dann endlich die Volvic Flasche öffnete un die auch noch drüber kippte. Naja gut. Nachdem dann die ganzen Leute um uns herum aufmerksam auf uns geworden waren ham wir dann schön weiter gegrillt. Mussten aber auch erste ma richtig lachen. Naja irgendwie sin wir dann schon um 10 ins Bett. Aus welchen Gründen auch immer. Naja im Zelt wars dann aber auch doch noch sehr lustig. Nennstiel und ich hatten nen mächtigen Spaß. Ich weis gar nich mehr was aber wir ham über soviel Scheiß gesprochen. Es war einfach zu toll. Wirklich nur Müll oder so. Ach es war herrlich. Ich glaub irgendwann um 3 oder so sin wer dann auch eingepennt, nachdem ich mich dann weigerte weiter mit ihm zu sprechen. Der nächste Morgen war aber auch ganz toll. Das Beste war eh was gleich am Anfang passierte. Wir wollen duschen gehen un packten unsre Sachen zusammen da muss der Herr Knister erstema seine Mutter anrufen un sich erkunden ob er denn überhaupt Handtücher einstecken hat. Nein hatte er nich. Kommt davon wenn man noch nich gepackt hat aber die leute die einen abholen wollen schon vor der Tür stehen. Naja dann gabs erstmal schön Frühstück. Milch, Cornflakes, Butter, Marmelade, Wurst (tausend Sorten) und viele andere Sachen. Eigentlich alles was keiner dringen braucht aber wir hatten es da un es wurde auch alles schön gegessen. Das Beste war ja eh was uns Wencke erzählte. Sie war wohl mitm Kisti so gegen 7 wach geworden un hat das Gelaber von zwei Kerlen im Nachbarzelt gehört. Es sei den ganzen Morgen nur „Fass mein Schwanz an, und jetzt rubbel. Dann hol mir doch auch ma einen runter“ nur son scheiß halt. Wencke meinte es sei die gesamte zeit nur um Schwänze un Muschis gegangen. Ich dacht ich hör nich richtig. Wir ham alle nur gelacht. Natürlich kamen die Kerle auch kurz darauf ausm Zelt un Kisti is auch gleich zu denen hingerannt. „Ey Schwanz und Schwänzle“ Wir dachten uns zerreists. Aber das war ja auch nich das einigste von Kisti. Es war so schrecklich. Nich nur das er zu den Kerlen hingerannt is er hatte sich irgendwann vorgenommen den gesamten Campingplatz zu grüßen. Und das setze er auch durch. Wirklich jedem der der vorbei lief, oder den er auch nur gersehen hat, hat er irgendeinen Spruch hinterher geschrieen oder einfach nur gegrüßt. Aber wirklich jeden. Vor allem sah er dabei aus wien kleines Kind. Er hat ja gleich am ersten Tag zwei Sonnebrillen mitgehen lassen. Also saß er da, in einer kurzen Hose, weil er seine lange Hose verloren hatte, ein relativ normales T-Shirt eine riesige Sonnenbrille un ne grüne Capi. Dazu sang er die verschiedensten Lieder. Seine Hauptkracher waren „Bodo“, „Der Nippel“ und „Die Maus“. Es war einfach herrlich. Man hatte echt das Gefühl das dieser Junge nie Müde wurde und auch seine Stimme nie versagen wird. Dafür hat er soviel gesoffen wie schon lang nich mehr. Ich weis auch nich aber ich fand ihn meistens unerträglich un ich glaub den andern ging’s ab un zu genauso. Naja irgendwie hab ich ihn ausgehalten auch wenn ich ihn alle fünf Minuten angegangen bin. Natürlich haben wir dort auch gelich neue Leute kennen gelernt. Erstmal waren da drei Weiber un ein Kerl. Später bei den Trinkspielen stellte sich dann raus, dass die drei aus Hersfeld kamen. Also zumindest aus der Nähe. Apropos Trinkspiele. Eigentlich hatten Nennstiel un ich damit angefangen als wir im Zelt anfingen Poker und Mau Mau zu spielen. Doof war nur das er grad mal 2 Schnäpse un ich schon 7 getrunken hatte und den einen hatte er auch nur aus Mitleid mitgesoffen. Naja, eigentlich wollten Monique un Helmut ja pennen, als die aber hörten dass wir meinen guten Hollunderschnaps nieder brannten waren die auch gleich mit dabei. Nennstiel gesellte sich dann zu den Hersfeldern un begann dort mit Kisti ne neue Runde Trinkspiele. Ich setze mich bei Helmut un Moni mit ins Zelt un spielte dort noch nen paar Ründchen. Auch dort war ich wieder allzu am saufen. Monique durfte zwar auch nen paar Mal was trinken aber Helmut kam irgendwie gar nich in den Genuss glaub ich. Nachdem unser Fläschchen lehr war und Kisti un Nennstiel noch mal losgegangen warn um 2 Flaschen Apfelkorn zu holen, gesellten wir uns dann doch noch mit zu den Hersfeldern. Die spielten irgend nen Spiel was ich nich kannte also spielte ich da nich mit. Irgendwann gesellten sich dann wieder andere Nachbarn, Norddeutsche Jungs, zu uns un spielten Lügen Max mit. Ich persönlich mag dieses Spiel gar nich, hab also wieder nich mitgespielt. Die zwei Friesen hießen im übrigen Christopher und Hunger. Also Hunger hieß mit Nachnamen Hunger naja egal irgendwann ham wir ihn dann aber einfach nur Kalle genannt. Die Kunden waren aber einfach nur klasse. Ich weis auch aber mit denen kamen wir eigentlich ganz gut klar. Wencke kotzte das „Germanys next Top Model Gelaber“ irgendwann an aber sonst mochten wir die alle. Am Freitag sin wer dann erstema gegen 19 Uhr aufs Festival gegangen. Wir ham Tomte nen paar Minuten zugeguckt sin dann aber erste ma in die Altstadt un ham ne Pizza gegessen. Wieder auf dem Festivalgelände angekommen ham wer dann fast ne drei viertel Stunde warten müssen bis dann die Bloodhoundgang auch wirklich mal angefangen hatte zu spielen. Was soll man von der Bloodhoungang schon tolles erwarten??? Gut die Musik is jetzt nich so der Hit, vielleicht eins zwei Lieder, aber sonst nun wirklich nich so der Hit. Was soll man von der Bloodhoundgang anderes erwarten als Jägermeisterduschen und das ausziehen des Bassisten am Ende der Show. Naja gut. Das war wirklich lustig aber auch so zu erwarten. Nach der Show sin wer dann wieder heimgegangen un ham uns zu den Norddeutschen Jungs untern Pavillon gesetzt un ham den Abend schön ausklingen lassen. War ganz lustig. Irgendwann hast Kisti angefangen tausende Witze zu erzählen. Manchmal mehr manchmal weniger Lustig. Naja auf jeden fall hat er damit den Abend wieder mal ne Menge Leute unterhalten. Da Wencke allerdings aus dem Zelt mit Kisti raus wollte, da ihr der zu besoffen war un sie ihn nicht mehr aushielt, im übrigen sehr verständlich, mussten wir erst noch nen bissel umräumen, da sie zu mir ins Zelt wechselte und ich Nennstiel zum Kister verbannte. Er war ja schließlich der einigste der gut mit ihm klar kam. Naja Kister un Nennstiel wollten dann aus Schur die Nacht durch machen und setzten dies auch fast mit enormer Lautstärke um. Naja Wencke un ich ham aber immer schön Musik gehört bevor wir eigenschlafen sin. Also ham wir von dem ganzen Geschehen so gut wie nichts mitbekommen. Nur wenn einer allzu ins Zelt dappt um sich zum Beispiel nen paar Knoppers zu holen das war dann nervig. Ne Herr Nennstiel ??? Der war aber wirklich ständig bei uns im Zelt. Nächsten morgen wagten wir erstmal den Versuch zu Duschen. Den Tag davor ging das gegen halb neun auch wunderbar nur diesmal wär’s Schlangestehen geworden. Wir ham gehört das manche über ne Stunde warten mussten. Also sin wer erstmal wieder zurück, ham Gefrühstückt un dann mit Trinkspielen weiter gemacht. S war wiedermal sehr lustig. Knister Kister hatten wir wieder bei Schwanz und Schwänzle abgegeben un Nennstiel gleich mit. Irgendwann kam der dann wieder mit zu uns un hatte dann bei der lustigen Runde Helmut-Wencke-Monique-Iris mitgespielt. Diesmal durfte ich zwar auch wieder schön saufen aber auch nich sonderlich mehr als der Rest. Nach ner tollen Partie sin wer dann erste Mal wieder los um zu duschen. Ja wir brauchten dann nich so lange anstehen un so ging’s eigentlich ganz schnell. Nebenbei ham wer noch schön Handy geladen un so. Nach oder vielleicht auch schon vor dem Duschen sin wer dann auch noch mal in Neukauf. Ich hatte ja den Vortag schon mit dem Nennstiel noch mal drei Flaschen Apfelkorn gekauft weil uns die andern zwei Flaschen ausgegangen waren. Also ham wer un nur noch nen paar 5 Minuten Terrienen sonstige Suppen, nen Kasten Bier un nen Einkaufswagen mitgenommen. Ich hatte kein Stuhl dabei un die andern Bierkästen waren schon besetzt also hat ich dann nen sehr komfortablen Einkaufswagen zum draufsitzen. War eigentlich ganz toll *fg* Ich glaub so gegen 5 oder so sin wer dann aufs Festivalgelände gegangen weil wer uns Die Happy angucken wollte. Die ham mir bedeutend besser gefallen als die Bloodhooundgang. Ich fand die wirklich klasse. Also das Weib von denen hats echt drauf. Ich muss mal sagen das die echt Stimmung machen kann. S war wirklich schön. Bis halb 11 Abends war ja dann noch zeit also sin wer dann noch mal Richtung Zeltplatz un ham dort erst mal was gegessen. Gegen 10 oder so sin wer dann wieder hin un ham uns nen ordentlichen Platz gesucht. Wir standen auf ner Art Podest. Eigentlich wars für die Behinderten gedacht un so konnten wir auch nich auf das Podest direkt drauf ham uns aber hinten die Gitter hochgezogen un aufn Rand gestellt. Irgendwie war uns Kisti dabei wieder abhanden gekommen aber er hatte sich mit Schwanz und Schwänzle auch aus nächste Nähe das berauschende Konzert angeguckt. Pünktlich um 22.30 gings dann endlich los. SEEED !!! Es war ungelogen derbe geil … un wenn ich das schon sage, als eigentlicher HipHop/Reggea/DingsBumsGedöns Verachter dann muss es wirklich gut gewesen sein. Gut also eigentlich ham wir uns das Tickte ja nur wegen Seeed gekauft weil die wirklich geil sin … aber die Show war der Hammer. Ich fands so geil. Auch die Remixe waren nich schlecht gemacht. Einfach der Hit. Nachdem Konzert sin wer dann wieder aufn Zeltplatz un ham uns erste ma kurz zu S & S + Kisti gesellt. Mir wurds dann zu langweilig und ich wollt auch irgendwie nur noch pennen. Also bin ich ins Zelt un hab den Rest da sitzen lassen. Irgendwann gegen 4 wurd ich glaub ich wieder unsanft geweckt weil der Herr Schwanz (Thomas) unbedingt mit zur Wencke ins Zelt wollte. Ich weis auch nich aber ich war dann sehr schlecht drauf un bin ihn daraufhin mächtig angegangen. Wencke hatte aber scheinbar auch nich wirklich lust auf ihn. Naja irgendwann durfte ich dann wieder schlafen um nur ein paar Stunden später wieder aufzustehen. Un was ich den morgen hörte war auch nich mehr normal. Kisti schlief bei Schwanz und Schwänzle mit im Zelt. Als ich das hörte musste selbst ich lachen, aber das beste kam noch. Schwänzle (Daniel) und Knisti mussten ungelogen wirklich eine Zeit lang vorm Zelt sitzen bleiben weil sich der Herr Schwanz im Zelt mit einer anderen vergnügten und sie auf Grund des harten Untergrunds sicherlich unsanft flachlegte. OMG !!! Ich weis nich mehr was ich dazu sagen soll. Naja auf jeden Fall ging’s nach dem Frühstück wie üblich mit den Trinkspielen weiter. Die letzte Flasche war lehr … naja gut trotzdem weiter gespielt. Es war doch rech amüsant. Zwischendurch nahmen wir auch noch den Film des Jahres auf. Kisti viel ja immer wieder durch seine Sologesänge auf und son mussten wir auch noch ein Film zum Lied „Der Nippel“ drehen. Wir haben wirklich jede Szene nachgestellt. Es war einfach so toll. Helmut will das noch auf CD brennen damit wir alle was von haben. Das hab ich noch nich erlebt aber es war so toll. Nachmittags wollten sich der Rest dann Christina Stürmer angucken … also bin ich da mit hin. Kisti hatten wir bei Schwanz und Schwänzle gelassen weil die den Abend gegangen wären. Im Übrigen hat auch der Kister eine seiner Sonnenbrillen gegen einen Tisch eingetauscht der unter anderem auch schon beim Splash! war. Natürlich ein Original von S & S. Nen Stuhl hatte er dazu auch noch geschenkt bekommen. Nun ja! Mir hat die Musik ja nich gefallen un ich glaub auch dem Nennstiel wars nich ganz das liebste. Naja danach sin wer halt nen bissel um die Stände so rum. Nachdem Knisti ja schon zwei Sonnenbrillen un Wencke eine Kette hatte mitgehen lassen dacht ich mir das es auf ein oder zwei Buttons auch nich ankommen würde. Naja aus dem ein oder zwei Buttons waren dann im Endeffekt 12 Buttons gewesen die ohne Bezahlung den Besitzer wechselten un damit nich gar so sehr auffällt hab ich dann doch 5 Bezahlt. Naja … *fg* Die ersten Tage is ja keiner mit mir zu den Ständen gekommen weil die mich nich wollten. Ich war auch mit weitaus wichtigeren Dingen beschäftigt wie zum Beispiel mit dem Thomä zu telefonieren. Un da wollt mich die Monique halt nich. Naja. Ich hatte mir auch fest vorgenommen noch den My Chemical Romance Button fürn Dön mit zunehmen nur der Kunde der da rumlief hate schon ein Auge auf mich geworfen un ich glaub der hatte mich nich wirklich lieb. Also leider kein Button fürn Dön. Dafür ein Kurt Cobain Button fürn Spasti, ein Slayer Button fürn Salz un ein Children of Bodom und Metallica Button fürn Thomä, einen Bob Marley Button hab ich auch noch für die Kirsten mitgenommen … der rest is für mich *fg*. Am nächsten Stand ham wir dann auch freundlicher weis noch zwei Armbänder entwendet dafür aber auch 6 Stück gekauft. Am nächsten Stand hat man uns dann für so Kopfmassage Teil begeistern können. Das Teil war aber auch der Hit. Naja Ich, Wencke und Nicky ham dann jeweils eins für unsre Mutter gekauft … natürlich auch wieder nen bissel runtergehandelt … genauso wir bei den Armbändern. Bevor dann Revolverheld anfingen zu spielen sin wer noch schnell zum Billy Boy Stand un ham uns Ringe mitgenommen … die warn für ganz umsonst … wirklich !!! Natürlich mussten wir auch erstmal wieder Kisti abholen, denn S & S wollten nun gehen un der Kister hät uns sonst nich gefunden, also sin Wencke un Nennstiel los un ham ihn geholt. Mir wurde erzählt das die drei sich schluchzend in den Armen gelegen hätten un der eine Tatsächlich Tränen in den Augen gehabt haben sollte. Ach schön. Muss noch mächtig was los gewesen sein. Naja Kisti und Nennstiel ham sich dann erste Mal, wieder zurück aufm Festival, am Billy Boy Stand verheiraten lassen. Kisti war Boss und Nennstiel Hoss. Also Boss Hoss. *fg* Naja dann ham wer und ca 1 ½ Stunden Revolverheld angeguckt. Nich ganz mein fall war aber eigentlich ganz in Ordnung. Dann wieder heim. Wencke un ich haben ab halb neun bis was weis ich Flaschen eingesammelt. Wir haben, dreist wie wir sin von irgendwelchen Leuten Bierkästen geklaut. Volle Kästen also Lehrgutmäßig. Helmut Monique un Nennstiel sin ja noch ma vor zur Tankstelle um dort schon 6 Kästen oder so abzugeben. 2 sin se aber nich losgeworden un auch den Einkaufswagen mussten se wieder abgeben weil die Bullen se anhielten un gefragt hatten wo se denn das tolle Gefährt für nen Euro her hätten. Naja auf jeden fall ham Wencke un ich auch noch zwei riesige Müllbeuten voller Plasteflaschen bekommen. Ey wenn’s da für jede Flasche 25 Cent gibt werden wir reich damit. Wir ham ja dann auch den Abend über noch mal fast 10 Bierkästen gehabt. Herrlisch. Wir müssen die Plasteflaschen aber erst noch abgeben. Naja danach ham wer erstema gegessen un sin dann wieder ins Bett, ohne Kerle versteht sich. Ach ne erst war ich auch noch mit der Wencke Duschen. Schön spät abends … wir waren glaub ich die einzigen zwei. Wieder schön Handy geladen. Ging eigentlich eins A. Naja dann ham wer halt noch nen bissel Zeugs zusammen gepackt un dann erst ins Bett. Naja wir ham aber auch kaum im Bett gelegen bis auf einmal der Helmut am Zelt rüttelte und meinet wir sollen ma ganz schnell aus dem zelt kommen, hinter uns täts brennen. Und nicht nur hinter uns. Es brennte an 5 Stellen des Zeltplatzes Auf einmal. Einmal fast genau hinter uns. Vielleicht 30/40 Meter weg. Das andre relativ nah neben uns. Das nächste auf genau der andren Seite auch gute 40 Meter weg un das andre am andern Ende des Zeltplatzes. Dort scheint ernsthaft nen Zelt in Flammen aufgegangen zu sein nur die andren Feuer erlischten wieder schnell. Aber das hinter uns brannte lichterloh. Das schlug Flammen un Funken das war nich mehr normal. Da brannte alles. Pavillons, Zelte, Schlafsäcke, Iso Matten, Müllbeutel, Stühle, Kissen, Sessel --- einfach alles. Das hab ich noch nich erlebt. Vor allem versammelte sich dort der gesamte Zeltplatz. Irgendwann wurds uns dann langweilig un auch zu kalt das ganze zu beobachten also sin wer wieder isn Zelt. Allerdings lag ich noch nich lang un da hörte ich auch schon die Sirenen. 3 Bullenautos, in kleines Feuerwehrfahrzeug und 2 große von der Sorte. Großeinsatz auf dem Zeltplatz. Doof nur das die Feuerwehrfahrzeuge auf dem Platz gar nich durchkamen. Wie auch ??? Da muss sie Hölle losgewesen sein. Mir wurde erzählt das, nachdem die Bullen ankamen, sich alle auf die Knie schmissen, den gegenüber an den Füßen packte un in einer Bolonaise um das Feuer robbte. Dazu hörte man ganze Chöre die immer wieder „Ihr könnt nach Hause gehen“, „Grünes T-Shirt, kleines Genital“, „Bringt das Toi Toi Häuschen her“ und andere Selbstgedichtete Lieder sangen. Die Lautstärke war berauschend. Dazu ham sich wohl noch zwei mit ihren Trommeln hingesetzt un spielten unbeirrt einfach weiter. Das klang aber auch geil. Alle seine wie die Indianer um das Feuer gesprungen. Das muss sich einfach ma einer vorstellen. Bullen un Feuerwehr waren schon da un es wurde weiter einfach alles aufs Feuer geschmissen was nich niet und nagelfest war. Nachdem die „Polizei Eschwege“ eigentlich das Feuer auflösen wollte sein wohl auch noch einer hin un hat se gefragt ob sen Bier wollen. Als die Feuerwehr dann anfing das Feuer zu löschen hat sich auch noch einer hingestellt un aufs Feuer gepisst sodass ihn die Bullen wegzerren mussten. HERRLIIIIIIIIIIISCH *fg* Einfach toll. Doch muss man sagen. Naja am nächsten morgen ham wer dann erste Mal alles zusammen gepackt. Alle drei Zelte abgebaut un auch die ganzen Flaschen zusammen geräumt. Wir ham dann das gesamte Gepäck vor an die Straße getragen und wir waren dann wirklich froh das Monique ihr Vater mit dem großen Transporter kam sonst hätten wir das Zeugs nie unter bekommen. NIE !!! Mit den Küstenjungs hat sich Kisti dann gleich nen Punkt fürs nächste Jahr ausgemacht. „Gleiche Stelle gleiche Welle“ = ) Naja aber dann erste mal ab heim. Endlich. Es war wirklich sau schön dort aber irgendwie freut man sich dann doch auf sein ganz eigenes Bett. Auf der Heimfahrt is mir erstmal wieder richtig schön schlecht geworden aber das is eigentlich Standart. Naaaaaaaaaaaaja … Daheim bin ich dann erste Mal ins Bett gesunken un hab gepennt. Nächsten Tag bin ich dann mit dem Nennstiel un der Juleeeee in die Stadt un hab mir nen schönen Tach gemacht. War wirklich sehr sehr lustig. Juleeeee un ich ham wieder nur Witzchen über Sneip (Snipe … hach was weis ich … Schneider halt) und das Kirschchen gemacht. Nichts bös gemeintes wiedermal … eigentlich ham wir schon wieder mehr über uns gelacht glaub ich. So wie das halt immer is. Dann sin wer erste ma wieder zu mir. Nennstiel musste ja dann wieder heim aber Juleeeee un ich hab noch nen bissel das Internet unsicher gemacht. Herr Kister hat sich über seinen Pittiplatsch aufgeregt den ich ihm wegen übelster Nerverei entwendet hatte. Bekommt er eh nich wieder. Zwischendurch hatte ich dann wieder den Thomä an der Strippe, der mich auch mit dem Bugge telefonieren lies. Sehr spaßig muss ich sagen zumal es wieder um den Pittiplatsch un den Sneip ging. Ich sag euch eins. Ich un Juleeeee wir ham uns so dermaßen gekräuselt das war nich mehr normal. Bugge und Thomä ham sich immer wieder beschwert das ich so laut gekrischen hät aber ich konnte nich mehr anders. Ich hab nur noch gelacht. Naja dann hat ich ma die Madelyn am Telefon un dann wiedern Thomä. Juleeeee war dann auch heim un so hab ich mich dann ins Bett gekuschelt weil eh nich mehr viel los war un ich dann nur noch sinnlos Fern geguckt hab. Heute hab ich dann erfahren das ich morgen zum Häufchen kommen soll *froi* Also is morgen dann auch schon mal was los *froi* Un alle sin se da. Hach das wird toll. Doof nur das ich nich weis wo genau se wohnt und die eingeschnappte Leberwurst will mir auch nich sagen wo se wohnt wegen den komischen Pittiplatschi da *fg*. Naja ich komm schon hin. Ich bin trotzdem starkt der Meinung das ich nun für heute genuch geschrieben hab. Ich stell das jetzt noch ins Netz, werd dann sehn was ich mach un dann werd ich glücklich.
16.8.06 21:40


House

Jungs es steht schlecht um mich, denn ich höre schon wieder House un das glaube ich den ganzen Tag schon. Ich weis auch nichts genau aber ich glaube ich bin heute sämtlichen Gefühlsschwankungen ausgesetzt. Morgens war ich erst mal müde also somit auch mehr oder weniger desinteressiert. Mir war alles egal un ich hab bei der Madelyn zum Frühstück nen Sudoku Rätsel gelöst. War ganz entspannend. Dann muss ich mit nach Merkers, da Madelyn ihr geändertes Zeugnis abholen sollte. Sie wurde freundlichst vom Direktor in knappen heißen Shorts empfangen. Sah irgendwie toll aus. Dann war mir irgendwann total schlecht. So richtig flau im Magen. Ich weis halt auch nich genau. Daheim angekommen packte mich nach einem kleinen Wutanfall am Telefon auch die Müdigkeit un dann eine Hungerattacke. Nachdem ich mir dann zwei Portionen zu essen machte ging ich hoch in mein Zimmer um dann doch nur eine zu essen und die andere freundlichst im Mülleimer zu entsorgen. Danach war mir glaub ich wieder schlecht und richtig Schwindelig. Nach einem kleinen Aufenthalt der Langeweile beschloss ich zwar erst meine sorgfältig gesammelten Hygienegabeln irgendwo anzubringen entschied mich dann aber doch für Fern gucken un dabei zeichnen. Warum ich dann heute auf zeichnen kam weis ich auch nich genau. Irgendwann telefonierte ich dann mit der Monique un in der Zwischenzeit kam das kleine Kind in mir durch. Ich weis auch nich aber ich hab auf einmal angefangen mir Zöpfchen zu machen un sonstige kitschige dinge zu vollrichten. Naja nachdem ich mich dann wieder beruhigt hatte bin ich mit meinem Paps einkaufen gefahren wo mir zwar wieder kotz übel war aber ich gute laune hatte. Zu hause angekommen war mir mal wieder wirklich richtig schlecht und während einem weiteren Telefonat mit Monique überkam mich auch wieder die Müdigkeit, beim essen jedoch dann hatte ich wirklich gute Laune und einen großen Hunger. Nun hatte ich nach dem Essen kurz eine Phase der Vernunft un dann des Üblichen Alttag Trotts. Fernseher an un geguckt was kommt. Eine kleine Attacke der Freude als mich eine SMS des Herrn Thomä erreicht war auch dabei. Naja dann kam Monique vorbei also ein kurzer Aufschwung der Freude, jedoch bin ich jetze wiedermal wegen dem üblichen Scheiß deprimiert so wie auch heute morgen schon mal als wir in Merkers auf dem Schulhof standen un Numb von Linkin Park im Radio lief. Ich glaube wegen der schlechten Laune und eines gewissen Potentials an Faulheit werde ich einfach nich die CD wechseln und werde mir weiterhin Technologic und sonstige Computerbearbeiteten Lieder nur „For You“ *fg* anhören. Gleich werde ich wieder mal mein Glück mit dem Internet versuchen wenn nicht wieder einer meiner 7 verbliebenen Trojaner oder Viren Problemchen haben sollte un mir den Spaß einfach nich gönnen will.

 

Also Daumen Hoch un Kopf auch.

 

Bis denn dann *fg*  L

2.8.06 11:42


*flenn*

Jungs heut is nen Scheißtach. Es is zum heulen. Steinbruch wird morgen nun nichts. Wir wollen das auf den 19.8 verschieben. Ich mein es is vielleicht besser, ja kla man kann das alles toll organisieren aber morgen wär der einzigste tach gewesen wo noch alle da gewesen wären.  Jetze müssen wir scheinabr auch noch in die Jägerhütte weil wir den Steinruch nich bekommen. Och Jungs. Leckt mich doch heut alle ma am Arsch. Das doch kacke. Am Montag oder Dienstag sin die ersten weg. Es is zum heulen. Ich weis auch nich genau aber irgendwie macht mich das voll fertig. Scheiß da ... Lasst mich am besten in ruhe ... ich bin deprimiert. Mindestens die nächste Woche ... un dann hat man auch noch Geburtstag also son rotz. Bis dann !!!
28.7.06 14:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
© 2007 Free Template
by www.temblo.com.
All rights reserved.

Design by Storymakers.
Inhalt by Autor/in.
Host by myblog